Schmetterlinge in weiß
Main

Startseite
Über...
Gästebuch
Kontakt
Archiv
Abonnieren

First...

Vorwort
Zur Info...
Grüße an...
That's me

Meine Top-Five
Outtakes
Others

Schule
Schüler
Lehrer
Schüler & Lehrer
Schulausreden
Lehrerstreiche
Langweile in der Schule?
Frau vs Mann
Gegenargumente
Proguktinfo
Pizzabestellung
11. September 2001
Tod einer Unschuldigen

Eine Schule ist eine mit dem Irrenhaus und der Strafanstalt, Knast vergleichbare Einrichtung. Der einzige Unterschied ist die Telefonnummer. Schüler zur Konzentration gezwungen werden. Doch Aufgrund der Deutschen Geschichte in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts, hat sich diese Namensgebung hierzulande nicht bewährt. Sinn der Schule ist es, den natürlichen Willen von jungen Menschen zu brechen und diese dadurch für die Wirtschaft und verrückte Menschen in Berlin zu nutzbaren Objekten zu formen. Eigene Meinung ist verboten und wird mit schlechten Noten bestraft. Jeder Schüler wird zum Sklaven ausgebildet. In der Schule findet der sog. Unterricht von Schulklassen in Klassenzimmern statt, der durch als "Lehrer" bezeichnete Wärter überwacht wird. Dieser Unterricht ist im Prinzip nichts anderes als Schlafentzug und Folter. Daher ist Schule ein Synonym für Terror. Der oberste Sklaventreiber heißt Direktor (von lat. "daemonicus"/teuflisch und "rex"/König. Das Wort Diktator hat den selben Ursprung) und hat oft sehr wenig Haare auf dem Kopf. Er hat auch dunkle Gehilfen, die Switzel in der Schülerschaft.Im großen und ganzen kann man die Schule nur mit einem Wort beschreiben: Scheiße!!!!

Am Standort Deutschland ist die Schule diejenige Einrichtung, deren Insassen die meisten Überstunden leisten müssen, dafür aber kein Geld erhalten. Die Entlohnung erfolgt in Form von Hausaufgaben, die eh keiner macht sowie durch nervende Anrufe oder E-Mails der Lehrer.

Geschichte der Schule

Die Schule entstand aus einer inquisitorischen Notwendigkeit heraus im Mittelalter unter dem allgemeinen Begriff "Folterkammer", wurde dann aber im 18. Jahrhundert unter der napoleonischen Herrschaft der zart besaiteten Franzosé verboten. Die nachfolgende Epoche zeichnete sich durch glückliche, intelligente Menschen aus, die ihr Leben liebten und in seltsamen Kostümen unbeschwert auf der Welt herum tollten. Dennoch wurde die Schule als grausame Foltermethode um an Informationen zu gelangen verwendet.(damals wie heute eine der grausamsten Foltermethoden)

Im Jahre 1945 schließlich wurde die Schule als Ersatz für die arg aus der Mode gekommenen Arbeitslager wieder eingeführt und entwickelte sich schließlich zu dem heute bekannten Irrenhaus für Jung und Alt. Lediglich der Fachbereich Leibeserziehung, der junge Menschen streng nach ihrer körperlichen Leistungsfähigkeit beurteilt, erinnert heute noch an die Zeit zwischen 1933 und 1945.

Um die Kirchensteuer zu rechtfertigen, wurde in den 50er Jahren mit den Katholischen Privatschulen noch eine Steigerung der Schule entwickelt.

Mit der Zeit hat sich in den Schulen eine eigene Kultur entwickelt, was u.a. an der Tischgestaltung sichtbar wird.

In Österreich gibt es dann noch einen besonderen Schultyp: Die Bruderschule (Deckname für "Terroristenschule". Darin wird den kleinen, naja, sagen wir mal "Mitmenschen", beigebracht, wie sie ihre Eltern am schnellsten zum Explodieren bringen können.

Auch wird ihnen die Bedienung von Schneeballkanonen, Blasrohren, Steinschleudern, Papierfliegern, U-hackerl-schleidan (österreichisches Patent) Schraubzwingenschleudern und anderen nicht-legalen Waffen beigebracht. Die aus alltäglichen Dingen gebastelten Geräte, können mit der richtigen Munition zu grausamen Todbringern werden.

Diese meistens selbst gebastelten Unikate werden dann auf Lehrer gerichtet, die dann bewusstlos in der Klasse liegen und von den Schülern verprügelt werden. Auch gewöhnliche Tafelkreide kann zum Tode führen.

Auf bestimmten, ausgewählten Schulen unterrichten - natürlich nur, wenn man die Geheimtür in der Mädchenumkleidekabine findet, und dann auch nur gegen Bezahlung - ältere Schüler jüngere und lehren sie die Kunst des Kreidewurfs bzw. Schwammwurfs. Doch manche Lehrer weichen den blitzschnellen Geschossen aus (auf der Uni werden spezielle Ausweichkurse angeboten) und schreien die Schüler an (in Österreich sehr beliebt sind "Niiiiiiiiiiiiix!", "Oooooooooooooooooos!", "Ssssssssssssso!","So! Honi schon gsegn!", "Do brennt da Huat!", "Gemma zum Chef!" und "Merk i ma!" und schicken sie in die "Wuthöhle". Eine sehr sinnvolle Lösung. Ein ähnliches Verhalten bietet sich auf der HTL. Die Schule ist außerdem nur für dumme Kinder errichtet worden.

Leider ist es oft so, dass die, die zu Beginn der Schulzeit noch Verstand besitzen, ihn nach der Schule verlieren. Sehr zu Leidwesen der Person, doch so können sich wenigstens die Politiker erfreuen.

[bearbeiten] Die Einschulung

Die meisten Kinder verkürzen unglaublich dumm und müssen deshalb zur Schule gehen. Ab dem kritischen Alter von sechs oder sieben Jahren, also ab dem Zeitpunkt, wo sich bei einem jungen Menschen die Sinne für die Welt richtig zu öffnen beginnen, ein wenig Eigenständigkeit eingetreten ist und der Wunsch nach dem Finden des eigenen Weges einsetzt, wird die Entwicklung eines jeden jungen Individuums in die sichere Obhut der Schule gelegt. Der wichtigste Gegenstand der Einschulung ist es, den jungen Menschen einzuschüchtern und von seien Eltern Geld für sinnlose Schulutensilien hinzublättern. Dabei wird zumeist ein Gegenstand eines Initiationsrituals, welcher von den amerikanischen Ureinwohnern schon seit Millionen von Jahren praktiziert wird, zuhilfe genommen:

Die Schultüte Dieses Monstrum an Tüte reicht eigentlich, um die gesamte Belegschaft einer Hanffarm stark zu berauschen. Der THC-Gehalt sollte dabei laut Anordnung des Kultusministeriums je nach Bundesland zwischen 80% und 90% betragen. Die Schultüte sollte vor dem ersten Schultag konsumiert werden um sicherzustellen, dass der junge Mensch derart paralysiert ist, dass er in den nächsten 8 bis 15 Jahren bereitwillig seine Individualität einbüßt. Ausserdem kann von nun an das Kind besser durch die Drogensucht kontrolliert werden und jederzeit aufgrund des Verstosses gegen das BTMG erpresst werden.

[bearbeiten] Psychologie der Schule

Da die Schule fast überall vorhanden ist, sind selten Menschen anzutreffen, die noch nicht mit dieser zu tun hatten. Sobald ein Mensch ein gewisses Alter erreicht hat, wird er in diese Institution zwangseingeliefert, wobei er seinen Humor und seine Lebenslust und wie in den meisten Fällen seine eigene Meinung verliert.

Später, in den höheren Klassen dieser Einrichtung, werden die Menschen mit sinnlosen Papieren zugemüllt, die sie dann "bearbeiten" müssen. Dieser Vorgang wird von den Wärtern als Arbeit, Test oder sogar in anmaßender Weise als "Klausur" bezeichnet. Falls nach dieser Blamage weder die kleinen Sesselwärmer noch die großen Brüllaffen, vom Strebern oder Löcher in die Luft starren genug haben, stehen noch sogenannte Stundenwiederholungen und Referate zur Verfügung. Sind einmal die Wärter krank oder haben mit ihrem mickrigen Leben etwas besseres anzufangen, müssen sich die Schüler selber beschäftigen. In der Fachsprache nennt man dies "Eigenverantwortliches Arbeiten" (EVA) allerdings ist der Begriff "Selbstverstümmlung der eigenen Persönlichkeit" viel zutreffender. Die Schüler/Gefangenen verbringen diese seltenen Stunden ohne Lehrer häufig damit Selbsthilfegruppen zu bilden, in denen sie beraten, wie sie am besten Massensuizid begehen.

Jedes Mitglied einer Schule wird früher oder später wirr im Kopf, sofern es diesen Geisteszustand nicht schon erreicht hat.

Zur Psychologie gibt es auch einen netten Spruch:

Kennst du den Ort,
wo keiner lacht,
wo man aus Menschen Idioten macht?
Wo man vergisst List und Tugend,
das ist die Schule,
das Grab der Jugend!

oder :

Wenn alles schläft und einer spricht,
nennt man dieses Unterricht!

Schule ist eines der unnötigsten Dinge die es gibt und die sich irgendwann einmal ein dämlicher Mensch mal ausgedacht hat um Kinder zu ärgern und zu quälen. Also kurz gesagt ein kranker Psychopath hatte Langeweile und schuf die Schule.

[bearbeiten] Finanzielle Abhängigkeit

In finanzieller Hinsicht ist die Schule ein Fass ohne Boden. Um Lehrern und Diktatoren während der opulenten Ferienzeiten ein sorgenfreies Leben unter der Sonne zu ermöglichen, werden Schüler und deren Eltern regelmäßig um kleinere und größere Geldbeträge angegangen. Die angewandten Methoden reichen hierbei von verstohlener Bettelei bis zur offenen Erpressung. Gerade in der Vorweihnachtszeit müssen Eltern und Kinder unzählige Male bei schulischen Bettelveranstaltungen erscheinen, auf denen man von der Schule seinen eigenen Kuchen zurückkaufen muss, natürlich am Fiskus vorbei.

Den Karrierestatus eines jeden Schulangestellten kann man sehr genau aus dem Wert seines Automobils ableiten: Während der Schuldirektor, der ja die meisten Zuwendungen von Staat und Eltern einstreicht, ungeniert mit seinem glänzenden Mercedes protzt, reicht es beim 1-Euro-Jobbenden Hilfslehrer nicht mal für die tägliche Busfahrkarte zu seiner zweifelhaften Arbeit.

Mit anderen Worten: Man geht dumm rein, und kommt noch dümmer wieder raus !

[bearbeiten] Bürokratie

[bearbeiten] Elternabende

Beliebter Treffpunkt für Senioren aller Art sind die in der Schule regelmäßig abgehaltenen Elternabende. Nach Einbruch der Dunkelheit, wenn Igel und Hase sich Gute Nacht sagen, wachen Lehrer erst richtig auf und sind bereit, sich den Erziehungsberechtigten ihrer Opfer von Angesicht zu Angesicht zu stellen. Oft werden an diesen Abenden große Mengen an Betäubungsmitteln, Alkohol und sonstigen Dingen konsumiert, die die harmlosen Schüler nicht sehen sollen. Besonders die Lehrkräfte geben sich große Mühe, den Eltern die neuen Angebote des hauseigenen, als Coffee-Shops getarnten Schüler-und-Patienten-Überwachungszentrums nahe zu bringen. Hier wird auch des Öfteren beraten, wie man den freien Willen vom Schüler brechen kann,und jegliche Gegenwehr durchbrochen wird. Elternabend ist so was ähnliches wie ein Schlachtplan mit miesen Tricks.

[bearbeiten] Zettel, Zettel, Zettel

Es vergeht – abgesehen von den Sonntagen und mit Einschränkungen auch den Samstagen – nicht ein Tag, an dem das Schulkind seine verwunderten Eltern nicht mit Bergen von Zetteln in mittlerer bis schlechter Kopierqualität überrascht, die selbstverständlich alle zu lesen, zur Kenntnis zu nehmen, auszufüllen und mit Unterschriften zu versehen sind.

Wenn die Schüler aber dann selbst mal im Unterricht mit einem Füller Zettel schreiben, reagieren die Wärter meist hart und man muss harte Überstunden machen, die nur wenige Schüler überstehen.

[bearbeiten] Das Klassenbuch

Dises Begriff bezeichnet ein pinkes (von Anstalt zu Anstalt kann es auch blau oder grün sein) Buch in dem die Wärter ihre Folteraktionen und alle Fluchtversuche als Verspätung oder unentschuldigtes Fehlen getarnt dokumentieren. Desweiten sind alle zur weiteren Folter nötigen Daten wie Telefonnummer oder Adresse des Schülers darin vermerkt.

[bearbeiten] Das schulische Zeugnis

Die Institution der modernen Schule entsprang 1939 dem Versuch, unreife junge Menschen möglichst früh in Gesellschaftliche Klassen einzuteilen und damit das Klassenbewusstsein in den verschiedenen gesellschaftlichen Kasten zu stärken. Eine einmal vorgenommene Abstempelung eines Schulkindes ist auf Lebenszeit unveränderbar: ein Hauptschüler wird es nie über den Staplerfahrer hinausbringen, während der Gymnasiast zuerst die Universität besuchen darf, bevor er durch Taxifahren sein täglich Brot verdienen wird.

Höhepunkt allen schulischen Treibens ist immer wieder die halbjährliche Verlosung der Zeugnisse. Hier entdeckt man immer wieder aufs neue, dass das einzige, was man intensiv in der Schule beigebracht bekommt, ist, dass man ein Verlierer ist.

Das schulische Zeugnis ist ein sehr wichtiges Dokument, welches für den Rest des Lebens über Erfolg und Misserfolg eines Menschen entscheidet; gute Zeugnisnoten sind daher das Hauptziel, nach dem jeder Schüler zu trachten hat. Man lernt in der Schule ausschließlich für die Schule, nicht fürs Leben; nur durch ihr gnadenloses, unabänderliches und ewiges Urteil im Zeugnis ist die Schule wichtig fürs Leben.

Sollte man doch einmal versehentlich zu viel für das Leben und zu wenig für die Schule gelernt haben, kann man sich gemäß irgendeinen von den vielen blöden Gesetzen auf ein oder mehrere Jahre des Sesselwärmens mehr freuen.

[bearbeiten] Datenschutz

Neumodische Entwicklungen wie Privatsphäre oder Datenschutz gehen an der gestandenen Institution Schule spurlos vorbei. So ist es auch im 21. Jahrhundert im Fach Leibeserziehung noch durchaus üblich, dass Schüler sich vor fremden Kindern fast völlig entkleiden müssen, und nicht wenige Lehrer gelangen erst dann zum Höhepunkt, wenn sie anlässlich der Zeugnislotterie vor der ganzen Klasse mit den schlechten Zensuren jedes einzelnen Schülers prahlen können.

[bearbeiten] Hierarchie der Schule

In der Schule gibt es zwei verschiedene Arten von Menschen: Einmal die normalen Menschen und zum anderen die gehassten Menschen. Die normalen Menschen, auch Schüler genannt, sind die untere Klasse der Einrichtung und haben somit so gut wie keine Mitspracherechte, sonstige Rechte geschweige denn irgendeine Art von Macht. Die gehassten Menschen, die, wie im oberen Teil schon gesagt, offiziell Lehrer heißen, sind die Machthaber der Schule. Über ihnen steht nur noch der Direktor/Diktator, der aber meistens auch den Titel 'Lehrer' trägt. Ihre absolute Macht nutzen sie gegenüber den Schülern schamlos aus. Ihre eigentliche Aufgabe besteht darin, die Schüler auf ihr späteres Leben vorzubereiten. Dies verstehen sie aber in den meisten Fällen falsch und verwechseln dies mit 'foltern', 'quälen' oder ähnlich Schlimmen. Die Insassen (Schüler) machen sich zudem das Leben meist noch unnötig schwer in dem sie noch untereinander eine Hackordnung erkämpfen und sich gegenseitig schikanieren. Manche Schüler jedoch wollen sich bei den Lehrern "einschleimen" und kämpfen um jede Note als ginge es um Leben oder Tod - diese werden als STREBER beschimpft und in der Regel zusammen mit anderen sadistischen Lehrern auf dem Scheiterhaufen verbrannt.

Des weiteren muss beachtet werden , dass Lehrer (wie Affen) versuchen, die freien Radikalen eins verharmlosten Bambuswaldes, die Schüler, durch ihr langweiliges Gelaber in einen Trancezustand zu versetzen, um ihnen den so genannten Unterricht näher zu bringen , was in 99 von 100 Fällen gelingt !

Auf Deutsch SchuLe Stinkt!!

[bearbeiten] Angestellte

Die Leitung der Schule wird von einem "Direktor" (abgeleitet von Diktator) übernommen, der bereits viele Erfahrungen als "Lehrer" gesammelt hat. Die Reihenfolge der Beförderungen lautet wie folgt: leer, Lehrer, am leersten, Direktor.

Die Vollzugsbeamten (auch LEERKÖRPER genannt), sind für die uniforme geistige und körperliche Entwicklung der "Schüler" verantwortlich. Unter anderem werden Rechnen, Schreiben, Turnen und Erdkunde unterrichtet.

Die "Lehrer" werden nach der Schule meistens ausgeschaltet damit sie keinen größeren Schaden anrichten als ohnehin! (weshalb der Staat eine "Lehrerzucht" eingerichtet hat)

Man merkt das diese so genannten "Lehrer" ziemlich eingebildet sind weil einmal folgender Vergleich hergestellt wurde:

"Gott weiss alles, Lehrer wissen alles besser!"


Es gibt drei Arten von Lebewesen auf dieser welt:

~ Menschen ~ Tiere ~ Lehrer

[bearbeiten] Minister und Leitung

Über den Psychiatrieangestellten herrscht ein sog. "Bildungsminister". Er ist zuständig für die Verteilung des Budgets, unter anderem um psychiatrische Einrichtungen weiter ausbauen zu können.

[bearbeiten] Wann gefällt einem die Schule

  1. Wenn die Tasche vom Geschichtslehrer wieder anfängt zu schimmeln und man vom Lachen nicht mehr wegkommt
  2. Wenn sie brennt (und man sie mit Benzin löschen darf)
  3. Wenn er dann auch noch die Lehrer verprügelt (Roundhouse-Kicks)
  4. Wenn sie geschlossen ist
  5. Wenn Ferien sind
  6. Wenn man eine Party drin feiert
  7. Wenn man den Abschluss hat und alle Lehrer ärgern darf
  8. Wenn man darin eine LAN-Party veranstaltet
  9. Wenn man Sexualkundeunterricht mit praktischen Übungen hat
  10. Wenn man Drogenkunde in Theorie UND Praxis hat
  11. Wenn sie nicht existent ist
  12. Wenn man schon um 8 Uhr aus hat oder früher
  13. Wenn man psychisch gestört ist!
  14. Wenn man mal wieder etwas Kräutertee in Kombination mit gaaanz viel Alkohol getrunken hat.
  15. Wenn die Lehrer einen Wandertag machen und sich verlaufen
  16. Wenn man Rinderaugen seziert (lecker)
  17. Wenn der sogenannte Unterricht mit Karneval verglichen werden kann
  18. Nach der Matura? (Es soll Leute geben die das vollbracht haben)
  19. Am Wochenende
  20. Wenn man sie zu Halloween verklopappt (vgl. Zitat Southpark "Das schweigen des Klopapiers"
  21. Wenn sich die Lehrer auf der Sportwoche betrinken und peinliche Fotos entstehen
  22. Wenn man sie hinter sich hat
  23. Wenn man den Lehrern einen Haschischkuchen gebacken hat und sie diesen wie Schweine in sich reingestopft haben
  24. Wenn man den ganzen Tag nur "Vertretungsunterricht" hat und daher zu Hause bleibt
  25. Wenn die geile Bio-Lehrerin, die grade von der Uni kommt, nichts drunter trägt
  26. Wenn der dumme Sportlehrer zeigen will wie sportlich er doch ist und so schön vom Schwebebalken fällt, dass man den Arzt rufen muss und leider kein Vertretungslehrer in Sicht ist
  27. Wenn die Kunstlehrerin von der einen Irrenanstalt (Schule) in die echte Psychoklinik muss, weil sie von einem Handyklingelton verrückt geworden ist
  28. Wenn ein Lehrer die Treppe runter fällt und dann 3 Monate im Koma liegt
  29. Wenn man viele Rohrbomben dabei hat
  30. Wenn man die Parkplatzschilder vom Lehrerparkplatz klaut
  31. Wenn man mehr Ausfall als Schule hat
  32. Wenn man noch in den Kindergarten geht
  33. Wenn Feueralarm ist
  34. Wenn eine Hippy Lehrerin wieder mal etwas über Aggression erklärt und mann diese sogleich an ihr ausüben kann
  35. Wenn die Lehrer nicht merken wenn die Glocke klingelt und man deswegen früher in die Pause kann
  36. Wenn Lehrer ratlos sind
  37. Wenn die Lehrer so blöd sind dass es immer Grund zum Lachen gibt
  38. Wenn sich die Lehrer verreden
  39. Wenn ein Lehrer kurzfristig weg muss
  40. Wenn das Handy des Lehrers klingelt, er deshalb raus muss und ihm das alles schrecklich peinlich ist
  41. Wenn man statt in den Unterricht zu gehen mit seinen Kumpels Karten spielt
  42. Wenn der Lehrer während einer Arbeit einschläft
  43. Wenn der Lehrer mal so klug war den Geburtstagskuchen selbst zu schneiden und das Messer dann in Richtung Eier geht
  44. Wenn der Lehrer krank ist.
  45. Wenn der Lehrer den Klassenraum nicht findet
  46. Wenn der dumm grinsende Schulleiter nicht da ist
  47. Wenn der Geschichtslehrer endlich nicht mehr schwul ist
  48. Wenn die Tokio Hotel Freaks aus deiner Klasse sitzen bleiben
  49. Wenn dem Lehrer auf der Klassenfahrt nicht auffällt, das alle Schüler saufen. (Oder die Lehrer tun es!!!)
  50. Wenn Lehrer in Rente gehen
  51. Sonst nie
  52. Wenn man so ein totaler Streber ist, dass der Lehrer einen mag und man nur gute Noten bekommt.
  53. Wenn einem der Mathe-Lehrer sagt, dass er "leider" für längere Zeit nicht da sein wird.
  54. Wenn man die Unterschrift des Lehrers fälscht, um eine gute Note zu erhalten, um dann, wenn die Eltern einen in dem Gebäude der Sklaverei (Schule) besuchen und dafür Taschengeld geben.
  55. Wenn es verboten ist, in den Pausen zu rauchen und mann es trotzdem tut.
  56. Wenn der LER- oder Mathe-Lehrer heult.
  57. Wenn man zu den Ältesten der Schule gehört und man kleine Kinder verprügeln kann.
  58. Wenn der Lehrer nicht zum Unterricht kommt
  59. Wenn man lästern kann.
  60. Wenn man mit seinem beschissenem Musiklehrer Unterricht hat und der einem was vorrappen will.
  61. Wenn die Klasse fehlt.
  62. Wenn man im Informatikunterricht zockt oder Stupidedia liest.
  63. Wenn ein Rohrbruch oder Bombenangriff stattfindet und das Schulhaus neu erbaut werden muss.
  64. Wenn man stockbesoffen zur 1.ten kommt und im Krankenwagen nach der ersten Minute wieder geht.
  65. Wenn Schule so wie [1] wäre
  66. Wenn die Ethikleererin (ja mit ee) selbst nicht kapiert, was sie will und labert. (Warum arbeiten Tiere nicht?)
  67. Wenn man den neuen Trendsport Vandalismus ausüben kann (Klobecken,Waschbecken, sämtliche Türen und Wände, Lehrer...)
  68. Wenn man nicht in die Schule geht und sagt, der Lehrer habe deine Tür blockiert.
  69. Wenn du dein blutrünstiges Haustier mit in die Schule nimmst und den Maulkorb vergessen hast.
  70. wenn die Lehrer keinen bock haben und die Schüler Lehrer werden
  71. Wenn der Lehrer eine Latte hat und es nicht merkt.
  72. Wenn der Lehrer nicht mehr kommt, weil er denkt es sind schon Ferien.
  73. Wenn dein Roller nur 30 km/h fährt, Du zu spät zur Schule kommst und sagst du hattest einen Unfall
  74. Wenn alle Lehrer StripperInnen oder Dominas sind
  75. Wenn mann mit einen Panzer vorfährt
  76. Wenn man im Chemieunterricht lernt, wie man Bomben baut und "aus Versehen " ein Experiment fehlschlägt
  77. Wenn der Staat kein Geld mehr hat und das Gebäude einsturzgefährdet ist...
  78. Wenn man eine Eliteeinheit die Schule stürmen lässt
  79. Wenn ein Schwarzes Loch die Schule trifft
  80. wenn man auf eine IGS geht(Internationaler Gammel Schuppen)
  81. Wenn sie asbestverseucht ist
  82. Wenn man "zufällig" einen großen Sack mit Kreidestücken dabei hat.
  83. Wenn der Chemie- Leerer keine Haare mehr auf dem Kopf hat, weil das Benzol überraschend heftig reagiert
  84. Wenn man 5 min zu spät kommt, die Pause 10 min überzieht und 5 min früher geht. Es gibt Lehrer die merken das nicht...
  85. Wenn ein stinkender Sport-Leerer kündigt, weil die weitere Ausübung des Lehramtes seinen Ruf schädigen würde
  86. Wenn man auf seinem Taschenrechner Snake spielen kann
  87. Wenn man zu dumm ist "Lehrer" richtig zu schreiben !!!
  88. wenn sie brennt und deswegen nicht stattfinden kann!
  89. wenn man blau macht!
  90. wenn das Klassenzimmer fliegen kann (-;!
  91. wenn man betrunken ist
  92. wenn man das Passwort einer Lehrperson kennt
  93. wenn man ein großes, weiches Kissen dabei hat
  94. Wenn Latein ausfällt.
  95. Wenn du nach 4 Jahren kein Französisch unterricht mehr hast
  96. Wenn du (zufällig) nicht in der Schule bist und du im Fernseher deine Schule mit dem Titel siehst "Amoklauf"
  97. Wenn mann 3 Schweine laufen lässt mit den Nummer 1. 2. 4. (Vorheriger Artikel aus Sicherheitsgründen gelöscht)
  98. Wenn die vor einem das T-Shirt zu weit oben und die Hose zu weit unten hat.
  99. Wenn man im Informatikunterricht den Ordner mit den Spielen gefunden hat.
  100. Wenn der Leher eine Halsentzündung hat oder sehr heißer ist
  101. Wenn mal wieder Skifreizeit is und kein Arsch in der Klasse sitzt.
  102. Wenn man in Musik grade "Metal-praktischer Teil" macht.
  103. Wenn man die 3 Köpfe kleiner Lehrerin im Schrank einsperrt
  104. Wenn ein Lehrer sich beim treppensteigen den Fuß bricht und dann der Unterricht ausfällt
  105. Wenn man ungestört schlafen kann
  106. Und wenn man zufällig ein weiches Kissen dabei hat
  107. Im Vollsuff
  108. Wenn der Biologielehrer so macht,als wäre er ins Koma gefallen wäre und alle Stunden ausfallen

[bearbeiten] Wie komme ich in die Schule?

In der zivilisierten Welt herrscht, auf Betreiben der Politiker und der Wirtschaft, Schulzwang. Kinder müssen also mitten in der Nacht aufstehen und täglich bei Dunkelheit und Kälte durch den Berufsverkehr der abgestumpften Lohnsklaven ihren Weg zur Schule finden.

Wer, dem natürlichen Biorhythmus des Menschen folgend, morgens bis 11:00 Uhr ausschlafen möchte, wird nach einigen Tagen auf Befehl des Bundeskanzlers von der Polizei aus dem Bett geklingelt und im Streifenwagen zur Schule gebracht. Solches Verhalten schont nicht nur die Gesundheit, es fördert zudem auch den Erfahrungshorizont, man spart das Busgeld und schindet Eindruck bei den Mädels.

[bearbeiten] Sprüche über die Schule

  1. Ich bin der Meinung, dass es für schlechte Zeugnisse Prügel geben sollte. Aber leider steht da nie die Addresse des verantwortlichen Lehrers drauf.
  2. Letztes Jahr standen wir vor dem Abgrund, heute sind wir schon einen Schritt weiter.
  3. Der Mensch wird frei geboren ... und dann eingeschult.
  4. Wer in der Schule nicht seinen Verstand verliert, hat nie einen gehabt.
  5. Manche lernen es nie, einige noch später.
  6. Montagmorgen, zehn nach acht und die Woche nimmt kein Ende.

[bearbeiten] Wichtige Überlebenstipps im Schulalltag

Einige Überlebenstipps, wenn die Schule/Büffelstall/Einöde/Bildungsbunker/Penne einen mal wieder vor Langeweile umbringt. Nimm dein Handy mit als Notwerkzeug gegen Langeweile Oder einen grafischen Taschenrechner mit Spielen drauf.Mit Freunden Laserpointerzieltuniere veranstalten und als Ziel den mit voller Kreide befleckten Gesäß des Geschichtslehres oder den Auschnitt der geilen blonden Praktikantinnen nehmen.

[bearbeiten] Vorwarnung

Die Aufseher, auch Knacker genannt, die man fast als Tiere bezeichnen könnte, werden vielleicht etwas gereizt reagieren.Sie habe Golum ähnliche Gehilfen.Meißt heißen diese Sebastian Sie werden sich aber beruhigen. Wenn nicht, dann trifft man sich einfach nachmittags um mit ihnen einen zu trinken und sie zu beruhigen. Dies wird auch als Nachsitzen bezeichnet. Am besten scheißt ihr den hässlichen Gestalten faule Eier ins Gesicht.

[bearbeiten] Tipps

Als allererstes denkst du dir ``Red ruhig weiter bis dir was einfällt`` und schläfst dann einfach solange weiter

  1. Geh zum Mülleimer und schmeiß dein Buch hinein!
  2. Schreibe an die Tafel "wer das wegwischt ist schwul (dumm, hässlich,....)" und weigere dich, es wegzuwischen, bis es der Lehrer macht.
  3. Gehe zur Tafel und male den Teufel ran!
  4. Gehe zur Toilette und bringe ein schönes Blatt von einem Baum mit!
  5. Setze dich unter den Tisch und schreie: "Luftangriff", "Blitzkrieg" oder "Die Nazis kommen"!
  6. Schmeiße mutwillig das Mäppchen von deinem Nachbarn runter und weigere dich, es aufzuheben!
  7. Lege den Kopf auf den Tisch und schnarche hörbar.
  8. Schaue gelangweilt durch die Klasse und stöhne laut (wie beim Furzen).
  9. Falle vom Stuhl und schrei nach Hilfe!
  10. Reisse einen Feuerlöscher von der Wand und färbe die Sporthalle winterlich weiß mit ABC-Pulver!
  11. Sage, dir ist schlecht, und frage, ob du kurz an die frische Luft darfst und gehe dann nach Hause
  12. Gehe barfuss einmal durch die Klasse!
  13. Stelle dich auf den Tisch und mach einen Handstand!
  14. Schlage deinen Kopf auf den Tisch und schrei: "AUA"!
  15. Fass dein Nachbarn an die Hand und sage: "Piep piep piep, wir ha'm uns alle lieb"!
  16. Geh in die Raucherecke und sag danach: "Ich musste mal!"
  17. Sag dem Lehrer wie "gut" er seinen Unterricht vorbereitet hat.
  18. Greif deinem Nachbarn panisch an den Arm und schrei ihn an: "Pass auf"!
  19. Packe deine Sachen zusammen und erkläre dem Lehrer, es habe doch gerade geklingelt und du wolltest nun gehen!
  20. Renne einmal um deinen Stuhl!
  21. Reiße eine Seite aus deinem Schulbuch und wirf sie in den Mülleimer!
  22. Melde dich und frage, wann es Ferien gibt!
  23. Sprech dich mit Mitschülern ab und schmeiße wirr durcheinander irgendwelche Wörter in den Unterricht (z.B. Nutellabrot,Gaspedal(vom Auto)oder Erdnuss). Wichtig ist nur,dass ihr euch gegenseitig abwechselt.
  24. Stehe auf und rufe: "Revolution"!
  25. Rufe: "Laaaaaaaaaangweilig" in die Klasse!
  26. Niese so lange, bis dir jemand/der Lehrer "Gesundheit" sagt!
  27. Melde dich und frage, wie spät es ist.
  28. Wenn der Lehrer etwas an die Tafel schreibt, steh auf und wische es wieder weg.
  29. Wenn du dich sorgst, sing den Minty-Mint-Song ("Ein Hauch von Minz, der Atem frisch - Minty Mint ist der Hammer!"
  30. Melde dich und sag: "Ich hab Hunger"
  31. Sag, dass du aufs Klo musst, nimm deinen Ranzen und geh heim!
  32. Fange mitten im Unterricht an zu singen (Michael Jackson, Tokio Hotel...)
  33. Fange mit deinem Nachbarn lauthals an, dich über die Dummheit deines Lehrers zu beschweren.
  34. Frage deinen Lehrer, ob ihr eine kleine Gedenkpause für deine eben abgestorbene Gehirnzelle einlegen könnt.
  35. Melde dich und erzähle deiner Klasse in allen Einzelheiten, was du heute Nacht geträumt hast.
  36. Steh mitten im Unterricht auf, verkünde jetzt zu gehen und spring aus dem Fenster (besser nur im Erdgeschoss).
  37. Sage: "'Tschuldigung geht nicht! Davon kriege ich überall so hässliche Pickel!", wenn du etwas lernen/lesen etc. sollst.
  38. Lege dein Buch auf deinen Kopf und sag: "Ich lasse das Wissen in mein Gehirn einsickern."
  39. Schmeiß während des Unterrichts deinen Tisch um und verlasse das Klassenzimmer.
  40. Bewirf deinen Lehrer mit Müll, wenn er etwas an die Tafel schreibt.
  41. Versteck einen toten Fisch GUT im Klassenzimmer (sodass ihn niemand findet) und lass ihn verrotten.
  42. Wenn der Lehrer dich etwas fragt, worauf du keine Antwort weißt, dann antworte: "AFFEN" oder "ÄHH, POMMES"!
  43. Sorge dafür, dass der Overheadprojektor defekt ist und schmeiß ein paar Popkörner hinein, sodass es POP POP macht
  44. Zerstöre mutwillig Schuleigentum!
  45. Verstecke die Schultasche eines Mitschülers.
  46. Sage laut "The person you have called is temporary not available! Please call again later", wenn dich der Lehrer etwas fragt.
  47. Klebe einen UHU-Stick so an die Decke, dass er auf den Kopf deines Lehrers fällt.
  48. Versorge das Gehäuse des Overheadprojektors mit einer kleinen Spannung.
  49. Schleim dich bei deiner Französischlehrerin mit dem Satz "Voulez-vous choucher avec moi?" ein.
  50. Tue so, als hättest du einen imaginären Nachbar und unterhalte dich ausführlich mit ihm.
  51. Melde dich und frag den Lehrer wann er wieder mal krank ist.
  52. Wenn der Lehrer dich etwas fragt, worauf du keine Antwort hast, leg dich in der Fötusstellung unter den Tisch und schrei: "Diese Stimmen! Ich höre wieder diese Stimmen! Macht, das sie aufhören".
  53. Wenn der Lehrer eine schwarze Hose an hat dann schmiert ihm mit Prit oder UHU den Stuhl voll, dann sieht es aus als ob er sich in Ejakulat gesetzt hat.
  54. Verstecke eine Sporthose im Overheadprojektor und schalte ihn an.
  55. Baue, bevor der Lehrer den Raum betritt, aus den Tischen ein Labyrinth.
  56. Evakuiere die erste Reihe und lege die Tische zu einem Schutzwall auf den Boden, sodas die Klasse vor dem Lehrer geschützt ist.
  57. Trinke ein Bier!
  58. Frage ob, du nicht praktischen Sexualkundeunterricht haben könntest.
  59. Gehe ins Sekretariat und lasse über die Schulsprechanlage die Anarchie ausrufen.
  60. Gehe vor einem Lehrer in eine Klasse und sage dass du jetzt hier unterrichtest.
  61. Hol deinen Einweggrill raus und mach dir etwas zu essen.
  62. Sage, dass du deine Tage hast und frag nach einer Binde.
  63. Wirf eine Stinkbombe und verlass die Klasse.
  64. Teile mit einer Kettensäge deinen Tisch.
  65. Stell dich in die Ecke der Klasse und uriniere.
  66. Zieh deine Hose aus und mache ein Häufchen auf den Lehrerpult.
  67. Bleib einfach zu Hause!
  68. Schrei im Religionsunterricht ganz laut: "Es gibt keine diskordische Göttin außer Eris, und sie ist deine diskordische Göttin! Fünfmal Hail Diskordia!"
  69. Strecke dich und wenn du dran genommen wirst, erzähle der Klasse Geschichten aus deiner frühen Kindheit, die zwar mit dem Unterricht rein gar nix zu tun haben, aber die, wie du erklärst, zu deiner heutigen, stark gestörten Persönlichkeit geführt haben, die sich weigert den Unterrichtsstoff zu verstehen.
  70. Rufe "Blitzschlaf" und alle müssen auf einmal anfangen zu schlafen. Dabei muss jedem der Speichel aus dem Mund laufen. Falls man angetippt wird (vom Lehrer) dreht man sich zur anderen Seite und sagt ganz verschlafen: "Nein. Mutti. Ich will noch nicht aufstehen. Noch 10 Minuten. Lass mich schlafen!"
  71. Zieht alle zusammen eure Tische nach und nach während der Stunde zurück sodass ihr euch auf der einen Seite der Klasse quetscht und der Lehrer eine für sich allein hat.
  72. Bilde dir ein, einen Tumor im Gehirn zu haben und lass dich mehrere Wochen beurlauben (so kann man die Rabatte in der Vorsaison nutzen und mit dem gleichen Geld eine Woche länger auf Mallorca den Kopf mit Hilfe von Komasaufen in den Vor-Schule-Zustand bringen).
  73. Mach die Geräusche eines Vogels nach und wenn der Lehrer es hört, schau genervt auf deinen Sitznachbar.
  74. Male deinen Sitznachbar an.
  75. Rauche Bong, Bongsha oder Shisha im Unterricht.
  76. Trinke Alkohol aus einer Thermokanne und behaupte es wäre Tee.
  77. Melde dich und frage ob du gehen darfst.
  78. Mach das Fenster auf und lass fremde Leute herein klettern.
  79. Sprich deinen Lehrer immer mit seinen (völlig falsch artikulierten) Vornamen an.
  80. Versuch die Lehrer mit Schokolade zu bestechen.
  81. Sprühe vor Erscheinen des Wärters das gesamte Klassenzimmer mit Lack etc. (Riecht dann so wie Lösungsmittel) voll.
  82. Stapelt alle Tische und Stühle vor der Tür, sodass der Lehrer nicht mehr rein kann.
  83. Sperre die drei Köpfe kleinere Lehrerin in einen Schrank und geh nach Hause.
  84. Verstecke ein Handy an einem geeigneten Ort, gebe allen die Nummer von ihm und sag jeder soll während der Stunde mindestens 1x anrufen. Lege dann auf, wenn der Lehrer in die Nähe kommt. Ist der Lehrer wieder weg, solltet ihr wieder anrufen.
  85. Bastelt euch alle 2-10 Papierflieger, die ihr dann alle auf den Befehl "LUFTANGRIFF" auf den Lehrer fliegen lasst!
  86. Immer wenn der Lehrer etwas sagen will rufst du: "Es ist fast geschafft! Die Stunde ist bald um!"
  87. Baue den Lehrerstuhl auseinander, tue ein Pupskissen hinein und baue ihn dann wieder zusammen. Sobald der Lehrer sich darauf setzt rufst du: "Iiih, der Lehrer hat gebläht!"
  88. Nehmt euch einige Tische und Stühle und stapelt sie gemeinsam mit dem Pult des Lehrers zu einer lustigen Pyramide.
  89. Wenn der Lehrer mit etwas wirft (Kreide, Schlüsselbund o.ä.), wirf zurück.
  90. Furz ins Klassenzimmer und frag deinen Nachbarn, was das soll.
  91. Stolpere 'aus Versehen' über das Kabel des Overheadprojektors, so dass dieser auf den Boden kracht.
  92. Gib Kill in die Console ein!
  93. Denke immer daran: die Macht ist mit dir!
  94. Stecke einen Schwamm in den Lüfter des Overheadprojektors.
  95. Sprühe die Tafel mit Lack ein, sodass man nicht mehr mit Kreide darauf schreiben kann.
  96. Ruf beim Klingeln zum Stundenende: "Freiheit!"
  97. Beginne während der Stunde Zeitung zu lesen!
  98. Sag dem Lehrer, dass seine Frau deine Mutter angerufen hat, um sich über ihn zu beschweren.
  99. Praktiziere mit deinem/deiner Freund/in öffentlichen Geschlechtsverkehr auf dem Lehrertisch!
  100. Sag deinem Ossi-Deutschlehrer, er soll endlich anfangen, Deutsch zu reden!
  101. Fange im PoWi-Unterricht an, Poker zu spielen!
  102. Spiele während dem Chemie Unterricht Waldhorn, Trompete oder Tuba!
  103. Stehe mitten im Unterricht auf, und sage zu deinem Lehrer: "Ich stehe im Auftrag des Präsidenten Arnold Schwarzenegger"!
  104. Werfe durch das Fenster massenhaft Papierflieger auf Bio-Lehrer!
  105. Werfe deinen Rucksack in die Aula und schrei: "FÜR ALLAH!"
  106. Fang an, im Unterricht den Boden zu wischen. Wenn der Lehrer Fragt sage: "Ich nicht stören. Ich Reinemachfrau"
  107. Male ein Pentagramm auf die Tafel (am besten mit 666, umgedreht und Unkreuzen) und wenn der Lehrer nun die Tafel aufmacht, fang an Beschwörungsformeln zu singen!
  108. Male im Kunst Unterricht einen tollen Stern an die Tafel und verbeuge dich stolz.
  109. Schnappe dir unbemerkt die Tasche eines Mitschülers, nimm alles raus und kehr sie um. Ganzer Plunder wieder hinein, Tasche zu und unbemerkt zurück zum Besitzer.
  110. Wenn der Lehrer gerade den Overheadprojektor an hat und du auch noch ziemlich in der Nähe vom davon sitzt, nimm einen abwischbaren Folienstift und schreibe Ausdrücke oder sonstigen Mist auf deinen Geodreieck. Wenn der Lehrer dann weit genug vom Projektor entfernt ist und gerade wegguckt, lege deinen Geodreieck auf den Projektor, warte bis die Klasse lacht, nimm dein Geodreieck weg und schreib etwas neues drauf. (Beachte aber dass es richtig herum gelegt ist, sonst ließt man verkehrt.)
  111. Wenn ihr einen Vertretungslehrer habt der eure Namen nicht weiß und euch bittet Namensschilder zu machen, schreibt die blödesten Namen auf die es gibt (Liselotte, Ugdulf, Kunibert, Borat..). Versteckt am besten noch euer Klassenbuch, damit der Lehrer nicht in die Klassenliste schauen kann.
  112. Bewerft euch gegenseitig mit Papierkügelchen oder Radiergummistücke und ruft laut 'Kriieeeg!'
  113. Wenn ihr einen etwas dusseligen Lehrer habt, fragt ob ihr aufs Klo dürft und bleibt dann die ganze Stunde draußen. Holt am besten noch eure Freunde dazu und macht mit eurem Handy Klingelstreiche bei Telekom.
  114. Wenn du gerade auf dem Klo bist und merkst, dass ein anderer Schüler auch in einer Kabine ist, mach das Licht aus und geh raus.
  115. Wirf Stinkbomben in die Lehrertoilette.
  116. Gehe nicht zum Religionsunterricht mit der Begründung 'Ich bin Satanist/Heide'.
  117. Hol selbstsicher deinen iPod raus und hör ganz laut.
  118. Tausche die Tafelkreide mit essbarer Kreide aus.
  119. Stellt Esssen aus dem Hauswirtschaftsunterricht hinter die Tafel und lasst es dort vergammeln.
  120. Steht auf und singt die Nationalhymne.
  121. Fang an im Unterricht zu essen.
  122. Schmeißt vor dem Unterricht die ganze Kreide auf den Boden und zertrampelt sie.
  123. Wenn der Vertretungslehrer sich umdreht, schnell (!) die Plätze wechseln (Namensschilder nicht vergessen!).
  124. Schrei im Religionsunterricht "ICH BIN GOTT!" oder "VERBEUGT EUCH VOR DEM HERRN!".
  125. Singe im Religionsunterricht blasphemische Lieder.
  126. Fang an, einen erotischen Tanz zu tanzen.
  127. Baue dir eine Papiermaske und ziehe sie auf.
  128. Werfe eine Brezel auf andere und schreie "Weicht der Brezel aus!"
  129. Fange an, im Biounterricht deinem Nachbar einen Pickel auszudrücken.
  130. Schreie als Mädchen: "Schwanzlängenvergleich!"
  131. Schreie als Junge: "Ich habe meine Tage!"
  132. Stellt ein paar Stühle in der Klasse auf und spielt Sitzstreik.
  133. Krall dir mitten im Unterricht die Kreide und zische laut "Mein Schatz".
  134. Schmeiße das Mäppchen deines Nachbarn aus dem Fenster und weigere dich, es wieder zu holen.
  135. Sag zum Lehrer mit entnervter Stimme: "Könntest du jetzt endlich mal den Mund halten?!"
  136. Sag ganz laut "Ich halte das nicht mehr aus!", stoß deinen Stuhl um und renne wimmernd aus dem Klassenzimmer.
  137. Sage laut zu deinem Nachbar: "Ist dir auch so fad wie mir?"
  138. Sag zu der "scharfen" Lehrerin:" "Ich hab gehört du machst es jetzt für nen Fünfziger?"
  139. Fall vom Stuhl und schrei "Ich sterbe!" und tue so als würdest du gerade dahin siechen. Sobald du dann "tot" bist, sage ganz laut: "Behaltet mich als Frauenschwarm in Erinnerung!"
  140. Sag laut im Religionsuntericht: "Gott ist schwul!"
  141. Wenn der Lehrer zu viel redet, einfach "Ihr langweiliger Lebenslauf interessiert mich nicht" rufen.
  142. Falls man rausgeschickt wird, weil man im Unterricht gestört hat, kurz bevor man zur Tür herausgeht "Nur weil ich schwarz bin" rufen.
  143. Wenn du zu spät kommst, sag dem Lehrer als Grund: "Es hat geläutet bevor ich hier war."
  144. Wenn du aufs Klo musst, dann geh einfach.
  145. Sagt einem Vertretungslehrer, dass wenn er fragt was ihr zuletzt im Unterricht gemacht habt, dass es gegen eure Religion sei, diese Infos weiterzugeben.
  146. Pack während des Unterrichts dein Handy aus und bestelle dir - mit der Begründung du habest Hunger - eine Familienpizza!
  147. Lauft alle um das Klassenzimmer herum.
  148. Unterhalte dich laut mit dir selbst, wie langweilig der Unterricht ist oder wie schön der Lehrer ist. Sobald du geben wirst, aufzuhören, sage "I'm so sure you can't hear me thinking".
  149. Stürme nach vorne oder aus dem Klassenzimmer und schreie: "ES LEBE DIE REVOLUTION! HÄNGT DIE UNTERDRÜCKER!"
  150. Fange an, dich mit einer Wand oder einem Fenster über deine schlechteste Schularbeit zu streiten.
  151. Zeige auf und sage dem Lehrer, du seist dehydriert und müsstest sofort auf das Klo.
  152. Zerreiße dein Schulheft.
  153. Stell dich tot.
  154. Stell dich tot und erzähl deinen Mitschülern aus deinem Leben.
  155. Stehe auf, wirf etwas in den Mülleimer und renne panisch aus dem Raum.
  156. Wenn du dein Kaugummi ausspucken sollst, stehe auf und spucke es in den Mülleimer.
  157. Drehe deinen Rücken zum Lehrer und zeige auf. Wenn du drangenommen wirst, drehe deinen Kopf ganz langsam zum Lehrer um und sage "Alles wird gut, nur nicht für dich" und renn aus dem Klassenzimmer.
  158. Melde dich. Sobald du drangenommen wirst, sag "Mein Name Borat" und tanze typische kasachische Volkstänze.
  159. Gehe vor zum Lehrer, zieh ihm die Hose runter und sag: "Man hast du einen kleinen Pullermann".
  160. Stehe während des Unterrichts auf, nimm eine Flöte und spiele etwas darauf herum, setze dich wieder und erkläre deinen Mitschülern und deinem Lehrer, dass sie für diese Show jetzt 20 Eure zahlen müssen.
  161. Dreh dich zu deinem Tischnachbar, erzähl ihm deine ganze Lebensgeschichte und hänge dich dann über einem Strick am Pult auf, den du vorher angebracht hast.
  162. Klau einfach das Kupfer deines Nachbarn!
  163. Zeige auf den Lehrer und schreie ganz laut "Sie sind einer von denen!" und renne dann panisch aus dem Klassenzimmer.
  164. Schmeißt jeden Müll und jeden Zettel auf den Flur. Sobald der Lehrer kommt, rennt einer nach draußen und sagt "Für die Schule tue ich alles!". Dann folgen alle anderen Schüler und es wird alles in aaaaller Ruhe aufgeräumt.
  165. Klebe ein Schild an das Hinterfenster eures Schulbusses auf dem steht "Hilfe, wir werden entführt!"
  166. Sag zu deinem Lehrer: "Ich muss pissen!"
  167. Wenn du vor die Tür fliegst, mache sie immer wieder auf und stoße sie dann wieder zu, solange bis der Lehrer zu dir kommt und die Tür wieder schließt. Wiederhole diesen Vorgang bis der Lehrer die Tür fest zuknallt. Dann sagst du: "Hören Sie auf die Tür so laut zu zuknallen!"
  168. Sag, wenn dein Lehrer dich dran nimmt laut: "Nein, ich möchte nicht".
  169. Mische in einer Flasche ein ekliges Gemisch aus z.B. Kreide, Tinte u.ä. , stell es dem Lehrer auf den Tisch und sag: "Als Geschenk an den besten Lehrer der Schule". Das Getränk sollte möglichst echt aussehen.
  170. Sperre dein Lehrer mit einem Besen aus.
  171. Werft mit Essen rum.
  172. Klaue alle Strohhalme aus der Cafeteria und spiele damit Mikado.
  173. Klebe ein Schild an die Tür: "Klausur! Bitte Ruhe. Planmäßiger Unterricht findet im Raum <Raumnummer eines Klos> statt."
  174. Rufe, wenn einer, den du nicht leiden kannst, vorliest, laut "Falsch!" oder "Hör auf zu sabbern!"
  175. Schreibt im Französisch-Vokabeltest an jede Vokabel "une fish de travail"
  176. Hängt Seiten aus dem Playboy hinter die Tafel
  177. Vergesst alle euer gesammtes Arbeitsmaterial.
  178. Spielt mit einer vollen Milchtüte Fußball.
  179. Malt euren Schwamm an und nennt ihn Spongebob.
  180. Antworte auf jede Frage des Lehrers mit "DOCH!"
  181. Frage deine Französischlehrerin, ob sie "une professionelle" ist
  182. Denk immer daran: Lehrer sind keine Menschen (mehr)!
  183. Geh mit deinem Vater zum Lehrer und frag ihm nach seinem Unterrichtskonzept. Das bringt die meisten ziemlich aus dem Konzept.
  184. Sag, du musst mal kurz in den Wald.
  185. Sag, wenn ein Lehrer motzt: "Mein Vater will eh noch mit Ihnen reden"
  186. Lese beim Vorlesen immer die Satzzeichen mit.
  187. Werft Lehrer mit Kreide ab.
  188. Malt auf die Tische... aber mit Bleistift!
  189. Nennt euren Mathelehrer Physiker und er bekommt nen Anfall!
  190. Werft den Mülleimer mit in den Container!
  191. Lang dir selbst in die Hose und verkünde dann laut, dass du dir mal wieder die Fut rasieren musst!
  192. Stellt ein Barbiepferd auf das Lehrerpult und behauptet, es sei das neue Klassenmaskottchen und darf auf keinen Fall bewegt werden, außer von einem bestimmten aus der Klasse (Namen nennen) der heute nicht da ist.
  193. Schreibt bei einer Mathearbeit die Lösungen an die Wände.
  194. Filmt eure dümmste Lehrerin beim Unterrichten und ladet es bei YouTube hoch!
  195. Klebt ein Salamibrot an die Decke.
  196. Spritzt die Tafel mit Wasser voll und wischt sie dann mit dem Besen.
  197. Fragt im Französischunterricht "Was heißt Croissant/Baguette auf französisch?"
  198. Begründe dein zu spät kommen mit: "Die Straßenbahn hatte einen Platten", "Ich habe die Schule nicht gleich gefunden", "Ich stand mit dem Rad im Stau" oder "Der Wecker hat geklingelt, als ich noch geschlafen habe."
  199. Mach dir mitten im Untericht ganz entspannt einen Kakao.
  200. Frag ob du aufs Klo darfst und geh dir schön was an der Bude kaufen
  201. Wenn du zu spät zum Unterricht kommst sag "Die Bahn hatte 'nen Platten".
  202. Schmeiß einen nicht angezündeten China Böller auf den Boden, sage "Ooops" und renne aus dem Klassenraum mit einem Feuerlöscher der Hand.
  203. Verkünde immer laut, wie lange die Stunde noch dauert.
  204. Klebt ein Stück Gurke an die Tafel.
  205. Nehmt für den letzten Schultag eine gefüllte Mülltonne als Ranzen mit und spendet sie der Schule!
  206. Fang mitten im Unterricht an mit der Wand in klicheehaften Anspielungen wie "Aber Hallo", "Achso? Verheimlichst du mit etwas" und "Na sowas!" zu reden.
  207. Schrei im KV-Unterricht: "Ich bin seit zwei Tagen clean!"
  208. Wirf deinen Nachbarn über den Tisch und schreie "Achtung, Lawine!"
  209. Setzt den Klassenschwächling in den Papierkorb und hängt diesen dann am Kartenhalter auf.
  210. Lasst das alte Cafeteria-Essen auf der Fensterbank vergammeln und stellt es nach mehreren Wochen als euren "kleinen pelzigen Freund" vor. Hängt zusätzlich noch ein "Bitte nicht streicheln" Schild ran.
  211. Schreie in einer Klassenarbeit, während es still ist, "BOCKWURST!"
  212. Tauscht bei einer Klassenarbeit die Zettel aus, füllt aus was ihr wisst und tauscht wieder zurück.
  213. Versuche, alle deine Furze zu unterdrücken. Verkünde dem Lehrer, du hättest Bauchschmerzen und lässt dann so richtig einen sausen. "Jetzt geht's mir schon vieel besser."
  214. Frage deinem Religionslehrer, ob er seine Frau noch befriedigen kann.
  215. Wenn der Lehrer dich dran nimmt, sag einfach "Jetzt bin ich etwas verwirrt."
  216. Male ein Taschentuch mit einem roten Edding an, halte es an die Nase und sage verkünde dann, dass du kurz auf dem Klo das Blut abwischen musst.
  217. Spiel auf deinem Taschenrechner selbstprogrammierte Spielchen, z.B. Snake, Tennis oder Warblade.
  218. Schlafe im Unterricht ein. Wenn ich jemand versucht zu wecken, erschreck dich und schrei laut "TITTEN!"
  219. Sagt alle in eurer Sitzgruppe "Ficken!", wobei es jeder anders betont.
  220. Pack im Unterricht ein Spiel (Vier Gewinnt, Mensch ärgere dich nicht, Monopoly...) aus und fange mit deinem Tischnachbar an zu spielen.
  221. Sage zu deinem Lehrer, wenn er sich verliest "Tja, wer lesen kann ist klar im Vorteil!"
  222. Bringe dein Haustier mit in die Schule.
  223. Wenn der Klassenstreber was sagt, rufe laut "Oh er ist ein Fischgesicht" und mache einen Fischmund.
  224. Werfe während der Stunde einen angebissenen Apfel mit voller Wucht an die Tafel.
  225. Werft während der Stunde mit dem nassen Schwamm in der Klasse rum
  226. Packe dein Deo aus und sprühe dich und deine Freunde ein.
  227. Veranstaltet eine Überschwemmung im Klassenzimmer
  228. Frage im Englischunterricht auf Französisch, ob du aufs Klo darfst.
  229. Nimm das Handy deines Freundes, stelle es laut und rufe ihn während der Stunde an.
  230. Pack einen Toaster aus und mache dir ein Toast.
  231. Huste oder niese deinem Nachbar laut ins Gesicht.
  232. Schmeiß dein benutztes Taschentuch durchs Klassenzimmer
  233. Zünde ein Blatt an.
  234. Werft, während der Lehrer zur Tafel blickt, mit einem Tennisball herum.
  235. Bedrohe deinen Nachbar mit einem Taschenmesser.
  236. Klebt einen Stuhl an die Decke.
  237. Lese laut dein Horoskop vor.
  238. Macht eine Laola-Welle durchs Klassenzimmer.
  239. Spiel laut mit deinem Nachbarn "Schrere, Stein, Papier" und wenn der Lehrer was sagt, frag ihn ob er mitspielen will.
  240. Füll Leitungswasser in eine Wodkaflasche. Wenn der Lehrer dich doof anmacht, schrei "ICH HALT DAS NICHT MEHR AUS", mach die Flasche auf, nimm einen kräften Schluck, Atme laut aus und sag anschließend "So, jetzt ist's besser".
  241. Lauft im Sportunterricht bei den Staffeln am Start in die falsche Richtung.
  242. Du musst im Unterricht plötzlich anfangen, wie ein Verrückter zu lachen, auf den Lehrer zurennen und sagen: "Wir sehen uns in der Hölle!"
  243. Schreibt bei einem Vokabeltest als Antwort "Ketchup", "Pommes", "Nudeln" etc. wenn du keine Ahnung hast.
  244. Lauf aus den Klassenzimmer schrei: "Die Wände! Sie kommen immer näher!"
  245. Grabsch deinen Lehrer/deine Lehrerin beim Herausgehen an.
  246. Ein schönes "LOL" hilft im Unterricht immer weiter.
  247. Immer wenn der LEhrer spricht musst du so sagen dass er´s grade noch versteht:"Stimmt ja gar nicht, Opfer"
  248. Dies erfordert Teamarbeit: Während einer Stunde müssen plötzlich alle die Tische und Stühle zur Seite schieben und einen Kreis damit bilden. Dann fängt einer an zu beatboxen und alle machen mit. Plötzlich fangen dann zwei aus der Klasse mit einem dicken Rapbattle an.
  249. Zieht euch alle weiße Kapuzenmäntel an und baut Miniaturgalgen, vorzugsweise im Reli- oder Ethikunterricht.
  250. Falls es mal wieder ganz still ist in der Klasse, sollten alle synchron mit dem Husten anfangen.
  251. Mitten im Unterricht eine dicke Softairschlacht anfangen.
  252. Unterhalte dich mit deinem Nachbarn lautstark über den neuen Lesbenporno von Jenna Haze(als Mädchen besonders gut  )
  253. Schreie sinnlose Kommentare in den Raum und Antworten die nie im Leben richtig sein können.
  254. Beherzige diese Tipps.
  255. Schreie "Alter, ich mach Vendetta!"
  256. Benutzt alle bei nem alten Lehrerurgestein nur noch Anglizismen^^
  257. Täusche einen Asthmaanfall vor.
  258. Nehmt den Gong auf, verstärkt das Geräusch udn lasst es so im 5Minutentakt klingeln.
  259. Geht in der Mittagspause zu eurem Lehrer,klingelt bei ihm und versteckt euch dann hinter einem Stromkasten (wenn er aus dem fenster schaut lauft weg)
  260. Malt auf die Unterseite der Glasplatte vom Overheadprojektor ein lustiges Bild (Penis, etc.)
  261. wenn ihr zu spät kommt , sagt einfach zum lehrer: ich hab ausgeschlafen
  262. Wenn der Lehrer dich aufruft, klebe einen zettel mit der Aufschrift Ausser Betrieb auf deinen Mund

[bearbeiten] Die gefürchtetsten Methoden zur Terrorisierung von jungen Menschen

  1. Gehirnwäsche auf einer Frequenz von 2345 GHz, auch "Natzemathik" genannt, dabei ist meist spezielles Aufsichtspersonal vorhanden, die die Häftlinge unter einen so genannten Zahlenbeschuss setzt. Diese Methode ist meist der Grund dafür, dass die Häftlinge nicht ihren Abschluss bzw. ihre Entlassung in naher Zukunft sehen.
  2. Gedichtgeschreibsel, eine spezielle Methode die Schüler mit der eigentlichen Muttersprache zu verwirren. Sie werden damit bestraft, dass man die grundlegenden Aspekte der deutschen Sprache ändert (Reformen).
  3. Schämie, ein Fach in dem sich jeder mal als Terrorist beweisen darf. Sehr gerne wird dabei TNT verwendet, dass auch der letzte Schüler einen bleibenden Eindruck davon trägt.
  4. Anglizismenkunde, das ist die zweite Fremdsprache, die wesentlich leichter ist als die deutsche Sprache. Hier lernt man grundlegende Kenntnisse, sich mit internationalen Terroristen zu verständigen. Wie zum Beispiel: “The bomb is detonating in 3... 2... 1.......". Auch gut um unnötige Anglizismen und Apostrophe in die deutsche Sprache einzubauen, tight Alter!
  5. WTH, dass Irrsinnigste, das es in unserem Sonnensystem je gegeben hakkkt! Hierbei müssen die Schüler nichts lernen, sie müssen es wissen und wenn nicht dann aber flott!!! Es ist das wahrscheinlich von Lehrern, nach den Pausen und unzähligen Freistunden das beliebteste Fach, da sie hier endlich ihren Kaffee und ihre Zeitung genießen können.
  6. Franzosésprache ist die unbeliebteste Fremdsprache die es überhaupt gibt. Die armen Schüler müssen die Franzosésprache lernen, weil die Franzosen zu dumm und zu faul sind um Englisch zu lernen. Franzosésprache muss man nicht können. Man kann sich mit dem Satz `Die Franzosé lernen ja auch kein Deutsch` meistens doch irgendwie herausreden.
  7. Latinum maximus stupidus steht in arger Konkurrenz zur Franzosésprache und verwehrt den meisten Schülern einen baldigen Abschluss ihrer Schule, aber ermöglicht manchen sofort mit der Schule, aber ohne Abschluss, aufzuhören.
  8. Musik, ein Fach das nur existiert um arme wehrlose Schüler mit Symphonien und alten Liedern zu quälen,wurde nur eingeschoben um die Mindeststunden pro Tag zu füllen. Jedoch kann Musik auch mit komplizierten Noten und Zeichen angewendet werden um Schüler zu verwirren und bei falschen Aussprachen von italienischen Wörtern in die Klapse zu bringen.
  9. Sport, das einzige Fach in dem die Schüler ihre Wut herauslassen können. (z.B Völkerball, wo der Ball 'aus Versehen' den Lehrer am Kopf trifft). Andererseits ist Sport das Quälfach schlechthin, man beachte allein schon den Stundenplan es gibt mindestens 1 Schuljahr indem man eine Doppelstunde Sport morgens in den ersten zwei Stunden hat. Oder es gibt ein Schuljahr in dem man in der Mittagschule zwei Stunden Sport hat. Dann werden die Schüler dazu gezwungen, Leichtathletik in der unerträglichen Mittagssonne zu praktizieren.
  10. Phy-sick, ein absolut krankes Fach, indem man unnötige Dinge erfährt wie z. B. warum Menschen nicht mit ihren Armen fliegen können oder wieso man eine Katze nicht in die Mikrowelle stecken sollte (lieber zerhacken)


Des weiteren haben sich die so genannten "homoerotischen Wissenschaften" in der Schule eingenistet:

  1. Gayschichte: Dieses Fach dient dazu um eine weitere Stunde zu füllen. Meist sind die Themen zweiter Weltkrieg und der Name der am meisten fällt ist Hitler. Die Schüler werden gezwungen mindestens 20 Jahreszahlen auswendig zu lernen. Was war 1943? 1857? 1989? 1428? Du weißt es nicht.
  2. Religayion, das irrsinnigste Fach überhaupt. Man wird gezwungen irgendetwas über Menschen zu lernen, die angeblich irgend ein Schiff gebaut haben um sich vor so einer Flut zu retten. Oder über irgendwelche Junkies, die so bekifft waren, dass sie beim Turmbau nicht mal mehr ihr eigenes Wort verstanden haben. Und dass alles, weil 4 komische Trottel eine Geschichte schreiben mussten, in der die Hauptperson irgend einer aus Syrien oder dem Irak oder so war. " Lehrer sind Individuen, die versuchen Probleme zu lösen, die wir ohne sie nie hätten! "
  3. Biologay: Wolltest du schon immer Wissen wie ein Kind entsteht aber hast dich nie getraut es selbst herauszufinden? Die Wirkung von Drogen interessiert dich, aber du willst keine nehmen? Du willst wissen wieso Rauchen schädlich ist und du ein keusches (Artikel aus Keuschheitsgründen rot), spaßloses Leben führen sollst, damit du mal deine Rentenzeit erlebst? Dann ist Biologay genau das richtige für dich!
  4. Gayographie: Die Schüler werden gezwungen zu erfahren, wie es am Himalaya aussieht, wie die Italiener ihre Pizza anbauen, warum die Alpen in 239057 Jahren verschwunden sind und wieso man frei lebende Touristen einfangen und foltern sollte, da sie unsere Umwelt gefährden. Nutzlos.
  5. Gaymeinschaftskunde (auch: Asozialkunde): Wie machen wir diese Gesellschaft so politically correct, sicherheitsheitsbesessen und unlustig wie möglich? Lernt es in Gaymeinschaftskunde!

[bearbeiten] Lehrertypen

  1. Der Wirre: Er weiß kaum was er redet, unterstellt jedem, er hätte die Arbeit verweigert, obwohl man gar nicht wissen kann, was der Lehrer nicht gesagt hat
  2. Der Strenge: Muss seine Minderwertigkeitskomplexe verbergen indem er die Schüler wie ein Tyrann knechtet und höchst dominant auftritt
  3. Der Gammler: Hurra auf den Beamtenstatus! Diese Spezies kommt genau wie vorzugsweise du mit 0 Aufwand durchs Leben! Macht doch mal wieder eine Kaffeestunde...
  4. Der Sprecher: Diese art von Lehrer redet die ganze Stunde über irgendeinen misst den ihr eh nicht versteht und wechselt von einem Thema zum anderen.
  5. Der Gucker: Einer der besten Lehrer die es gibt. Er legt meistens einen Film ein und lässt ihn bis zum Ende der Stunde Laufen.
  6. Der Doktor Professor Theologe habilitiert ... Laird of Glenmore: Er setzt sich zu dir und erzählt dir die ganze Stunde lang etwas uber Sekten, Geheimbünde oder Hinrichtsvideos im Internet. Arbeiten werden bei ihm vier bis sechs Mal wiederholt, weil alle eine sechs haben, da man ja das ganze Jahr über nichts gelernt, sondern nur Kartengespielt und Eis gegessen hat und das sogar obwohl man bei ihm in den Arbeiten mit Buch(!) arbeiten darf. (Entweder er sagt es einem direkt oder er "merkt" es nicht.) Kommt meist in Latein vor.

[bearbeiten] Höflichkeiten

Der Schüler muss den Lehrer stets siezen und muss stets höflich zu ihm sein. Der Lehrer jedoch genießt den Schutz des Staates und darf den Schüler duzen, ärgern, vergewaltigen und nerven. Kein Wunder das viele Schüler die Lehrer umbringen wollen oder sie zwingen wollen Tokio Hotel zu hören.

[bearbeiten] Eine typische Schulordnung

Leergut -Nuckler - Realschule

Liebe Schülerinnen, liebe Schüler,

wie bei jeder Gemeinschaft macht es auch das Zusammenleben in der Schule notwendig, dass sich alle an unbestimmte Regeln halten. Eine Schulordnung kann zwar alle Verhaltensweisen festlegen, aber nicht immer die Schuldigen finden. Deshalb wünschen wir uns von den Schülern und Schülerinnen, Leerern und Leererinnen aber

Höflichkeit und Fairness untereinander, Verständnis für einander, Rücksichtnahme, besonders auf schwächere (!), und Sorgfalt im Umgang mit dem Lachen.

Dies ist Voraussetzung dafür, dass die Schule ihrer Aufgabe gerecht werden kann und dass sich alle in unserer Schule wohl fühlen. Für alle, die weitsichtig und guten Willens sind, wird es möglich sein, sich an diese Regeln zu halten und ein angenehmes Klima in der Schule zu schaffen. Für die Kurzsichtigen dagegen gibt es Sehhilfen. Bei allen anderen geben die Verantwortlichen der ganzen Klasse Nachhilfe. Den Anweisungen von Leerern, Hausmeister und Schulleitung ist hierfür unverzüglich Folge zu leisten.

    1. RadfahreInnen schleifen ihr Rad auf dem Zufahrtswege zum Fahrradkeller und auch auf dem Zebrastreifen, ebenso die Moped- und Ballonfahrerinnen
    2. Fahrzeuge sind an den dafür vorgesehenen Plätzen abzustellen
    3. seid pünktlich, d. h. etwa 10 Minuten nach dem Unterrichtsbeginn
    4. Zuspätkommen stärkt den Unterricht
    5. beim Ankleiden des Lehrers verständigt der Klassensprecher spätestens nach fünf Stunden die Schulleitung, bzw. das Sekretariat
    6. nach Unterrichtsbeginn ist das Schulhaus umgehend durch den Hauptausgang zu verlassen
    7. Schülerinnen und Schüler, die warten müssen, sollen das Aussätzigenzimmer benutzen. Dies gilt auch vor dem Unterrichtsbeginn.
  • Ordnung und Sauberkeit
    1. helft alle mit, Schulhaus, Schulhof und Anklagen zauberhaft zu halten!
    2. Abfälle gehören in Papierkörbe und Abfallbehälter
    3. es ist durchaus nichtig, auch einmal etwas aufzubewahren, was von anderen stammt!
    4. Wirft ein/e SchülerIn mit einer Banane, hat die ganze Klasse die Schulordnung abzuschreiben. Dies ist notwendig, um das zusammenleben der Gemeinschaft zu stärken! (s.o.)
    5. Mäntel und Jacken gehören aus Hygienegründen ins Klassenzimmer. Im Gegensatz zu SchülerInnen. Für sie sind die haken im Flur vorgesehen, nur dort sind sie versorgt!
    6. Skateboard, Inliner, Laserpointer, Scall, Handy und dergleichen gehören nicht in die Schule.
    7. Doch
  • Beim verlassen des Raumes bitte
    1. Feuer löschen, Fenster öffnen (Damit man für die Party in der Nacht wieder reinkommt)
    2. Stühle hochstellen, auch wenn vollkommen sicher ist, dass am gleichen Vormittag noch benutzt wird (eure Mitschüler sind dankbar!)
    3. die Leerer schließen die Zimmer ab
    4. Die Schüler schließen die Zimmer wieder auf
  • Pause
    1. in den kleinen Pausen verlassen die Schülerinnen das Zimmer nur, wenn dies unbedingt notwendig ist
    2. die großen Pausen werden im Schulhof verbracht, denn ihr sollt euch an der frischen Luft erhellen (und eine Zigarette oder einen Joint rauchen)
    3. nur bei sehr schlechtem Wetter halten sich die Schülerinnen in der Halle auf. Dies wird dann mit Sturzregen angekündigt und alle dürfen nach Hause gehen wenn der Regen wieder aufhört.
    4. alle Räume werden von den Leerern, die in der 4.Stunde in den Zimmern schlafen, zu Beginn der Pause hergerichtet. Die Schülerinnen nehmen aus den Fachräumen dafür alle Kissen und Decken mit
    5. das Verlassen des Schulteichs während der Pausen-und Unterrichtszeit ist aus Auftriebsgründen nicht erlaubt. In besonderen Fällen muss die Genehmigung (Gutachten) eines Berufstauchers eingeholt werden.
  • Höflichkeit und Rücksicht

Jede/r freut sich, wenn andere Menschen freundlich zu ihr/ihm sind. Deshalb sollten regelmäßige Strafarbeiten, ein höfliches Nachsitzen, ein zufriedenes „DANKE!“ selbstverständlich sein! Verteidigt andere und euch so gut es nur geht! Deshalb

    1. rennt im Schulgebäude
    2. baut Ampeln, Stoßdämpfer, Baustellen
    3. werft mit Schneebällen und anderen weichen Gegenständen
    4. saust über Treppengeländer und Fensterbänke, um eure Mitschülerinnen und Mitschüler schneller verteidigen zu können und den Überblick besser zu bewahren
    5. stoßt euch beim Brötchenverkauf ordentlich an.(Es geht dann garantiert langsamer!)
  • Sport und anderer Fachunterricht
    1. Sport-und Schwimmhalle sowie andere Fachräume dürft ihr nur nach Genehmigung durch die verantwortliche Schwerkraft betreten
    2. Turnschuhe mit hellen Schnürsenkeln werden erst im Umkleideraum angezogen
    3. alle Sicherheitsvorschriften sind nicht unbedingt einzuhalten
    4. die Umkleideräume sind während der Schule unverschlossen zu halten, denn Eigentum ist Diebstahl.
  • Rauchen
    1. das Rauchen im Schulhaus und auf dem Schulgelände ist aus unerklärlichen Gründen für alle Schülerinnen angesagt, selbst wenn sie das 16. Lebensjahr noch nicht erreicht haben.
    2. Marihuana und Ähnliches bitte dort rauchen wo's keiner von den Wärtern sieht.

Diese Haus-und Hofordnung ist ungültig ab Schuljahresbeginn 1999/2000.

Von www.stupidedia.org
myblog.de


Design by Angieme